Rock ’n‘ Roll Butterfahrt 10.0: Tag 1

Die Rock ’n‘ Roll Butterfahrt 10.0 geht endlich los! Da kommt man entspannt auf dem Felsen an und wird direkt mal geherzt bis fast der Onkel Doktor kommt. Was für eine fantastische Begrüßung! Vielen Dank schon mal dafür! Während ich hier in der Hütte sitze und den Bericht tippe, haut Moped eine Anekdote nach der anderen raus.

Rekordspenden beim Saufen für die Robben

Erste Aktion ist wie immer das Saufen für die Robben. Captain Mopped hat die Sons of the Desert rangeholt, um Kohle für Robbenpatenschaften zu sammeln. MacPiet, Naie, Elf, das Mighty Halleluja Terzett und Heit sorgten für gigantischen Spaß, jede Menge leicht angetrunkener Piraten und haben bereits jetzt sage und schreibe 1.300 € für die Robben in die Kasse gespült. Was für ein Ergebnis! Die zukünftigen Heuler „Wölli“ und „Lemmy“ werden sich sehr darüber freuen.

 

Friedemann und COR rockten den Regen weg

Nach einem kurzen Spaziergang um die Düne ging es auch flott los. Die Karkfinken durften zum 6. Mal in Folge die Butterfahrt eröffnen und die versammelte Mannschaft zum Schunkeln und Singen bringen. Danach brachte Friedemann uns eine fantastische Akustikshow. Geil gespielt, geil gesungen und klasse Texte standen für die nächsten 1,5 Stunden auf dem Programm. Denn nachdem Friedemann mit seinem Auftitt  durch war, stand er direkt wieder mit seiner Band COR auf der Bühne. Ab dem Moment drehten er und seine Jungs voll auf und es ging ab, wie die Luzi, und der erste fiese kleine Regenschauer, der auf uns runterfiel, wurde einfach weggerockt.

 

TV Smith & The Bored Teenagers rocken die Show

Nachdem der Saxofonist am Heizpilz sein Instrument aufgewärmt hatte, gab es erstmal eine super entspannte russische Polkanummer mit La Minor zum warm tanzen. Eine sehr schöne Abwechslung für die Ohren.
Dann kam der bärenstarke TV Smith mit den Bored Teenagers auf die Bühne. In diesem Jahr hatte es dann doch endlich  geklappt, nachdem der Auftritt im letzten jahr krankheitsbedingt ausfallen musste. Vor der Bühne und auf der Bühne ging es ab, als wären Tim und Band der Headliner gewesen. TV ist und bleibt einer der Besten. Mit und ohne Band. Die Jungs, die er in Spanien aufgegabelt hatte, erwiesen sich als perfekte Band für seine Songs. Alte Adverts Songs und TV Smith Songs am Stück. Unsere Piraten feierten die Show mit unfassbarer Energie! Nu war allen warm.

 

Slime schicken uns mit Punkrock in die Koje

Zum Feierabend gab es schließlich ordentlich Punkrock auf die Ohren. Obwohl Nicki am Bass dank einer OP nur sitzend spielen konnte und die Temperaturen massiv gefallen waren, wurde Vollgas gegeben. Bis nach Mitternacht wurde gefeiert und gepogt. Ohne Ende Power. Und die AfD wurde mit ihrem kläglichen Versuch, Slime zu entarten, einfach weggerockt.

Ich gehe jetzt frühstücken.

Ach ja und der Moped grüßt seine Mutti soll ich noch sagen 🙂

2 Kommentare auf “Rock ’n‘ Roll Butterfahrt 10.0: Tag 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.