The UK Subs & TV Smith celebrating 70 years of Charlie Harper

Charlie Harper, der unverwüstliche Frontmann der UK Subs wandelt seit mittlerweile 70 Jahren auf diesem Planeten und den größten Teil dieser Zeit hat er auf der Bühne verbracht. Also hat er seine Band eingepackt und geht auf eine fünf wöchige Tournee quer durch Europa. Diesmal war die Fabrik in Hamburg einer der ersten Stops.

Für TV Smith ist es die vierte Tour in Folge mit den Subs und die Zuschauerzahlen sprechen für sich. Wo vor einigen Jahren gerade mal 30 Leute vor der Bühne standen und trifft sich heute beinahe die komplette Meute und singt jedes Wort mit. TV stellt dieses Jahr sein wunderbares, neues Album „I delete“ vor und hatte dementsprechend auch einiges an neuen Songs dabei. Eigentlich muss ich zu ihm kaum noch etwas sagen. Ich habe ja schon des öfteren die Freude gehabt ihn zu begleiten und über ihn zu schreiben. Kraftvoll, wie eh und je peitscht er seine Songs dem Publikum entgegen, welches sich mit tosendem Applaus dafür bedankt. Seine Texte sind immer brandaktuell, kritisch und zeitlos. Für mich ist TV immer noch einer der großartigsten Musiker überhaupt.

Nach der frenetisch gefeierten Zugabe „Runaway Train Driver“ überließ TV Charlie Harper und seinen UK Subs die Bühne. Da soll noch einer behaupten, dass Rockmusik ungesund ist. Charlie harper dürfte wohl der lebende Gegenbeweis sein. Die 70 Lenzen sieht man ihm kein Stück an und er lässt es sich auch nicht nehmen hier und da mal über die Bühne zu springen. Die Stimmung war fantastisch. Die vielen Konzertbesucher feierten gemeinsam die Punkrock Legenden ab. Sogar ein langhaariger Bombenleger ließ sich zum Headbanging hinreißen, stieg auf die Bühne und sprang wieder ins Publikum.
Was Charlie Harper mit seiner grandiosen Show schafft, ist tatsächlich mehrere Generationen zu begeistern und zu verbinden. Nicht nur die alten Hasen kommen zu den Konzerten, auch der Nachwuchs ist voll dabei.

Ich freue mich jetzt schon auf das Wiedersehen im nächsten Jahr.